Bionische Technologie Systeme


Die bionischen System zur Behandlung von Blindheit von Pixium Vision umfassen drei Komponenten:  

das Netzhautimplantat , dass das Elektroden-Array enthält und die einzige Komponente ist,
   die in das Auge des Patienten implantiert wird. Dabei kann es sich um das epiretinale
   IRIS® - oder das subretinale PRIMA-Implantat handeln.

ein tragbares, visuelles Interface Interface in Form einer Brille mit einer intelligenten,
   proprietären Mini-Kamera und einem Übertragungssystem für Daten, die an das Implantat
   gesendet werden.

einen Taschencomputer, der die Informationsverarbeitung der Netzhaut (Umwandlung
   von Licht in elektrische Signale) mit einem Hochgeschwindigkeits-Signalprozessor und
   proprietärer, abstimmbarer Software nachahmt.
   Durch patientenspezifische Signaloptimierung fördert die Software den Rehabilitationsprozess,
   bei dem die Patienten nach und nach lernen, die visuelle Wahrnehmung zurückzuerlangen.



Video herunterladen